Meine Arbeit

Zwei für mich entscheidende Grundsätze

die ich meine selbst in der Hand zu haben:

„Das wichtigste im Leben sind eine Arbeit, die Spaß macht, und eine gute Matratze“

daraus folgt:

„ Ich habe keine Arbeit, ich habe zwei Sorten von Freizeit.
Eine für die ich Geld bekomme und eine in der ich es wieder ausgebe.“

Wie alles begann

Als gelernter Holzmodellbauer habe ich nur kurz in meinem Beruf gearbeitet. Nach meiner Lehre hatte ich Bekanntschaft mit dem Staatssicherheitsdienst der DDR machen müssen. Das folgende Berufsverbot, nicht weiter als Schreiner arbeiten zu dürfen, hat mich erkennen lassen, wie wichtig es mir ist einen Job zu haben, der mir Spaß macht. Mir blieb nach einigen Ferien-Aushilfsarbeiten nichts anderes übrig als in dem Betrieb, in welchem ich gelernt hatte, als Lagerarbeiter zu arbeiten. In den zehn Jahren habe ich meinen zweiten Facharbeiterbrief gemacht und im Dreischichtsystem gearbeitet.

Vom Lagerarbeiter zum Produktmanager

Mit unserer friedlichen Revolution und der Grenzöffnung war es mir nun wieder möglich mir meine Arbeit selbst auszusuchen. Was ich nun auch tat.

Ab 1991 arbeitete ich als Schreiner in Bad Säckingen und in einem Nachbarort.

Ab 1994 arbeitete ich temporär als Schreiner-Monteur in der Schweiz. Zu diesem Temporärbüro hab ich heute noch guten Kontakt.

Quality Personal Service AG
Döttingerstrasse 8
5301 Siggenthal-Station

1999 wechselte ich in den Beschlägehandel. Dies hatte verschiedene Gründe. Zum Einen hatte ich es satt, jedes Jahr im Winter zuhause zu sein weil es keine Arbeit gab, Schreiner auf dem Bau ist auch nicht gerade der leichteste Job und so wollte ich weg vom Bau. Andererseits wollte ich mein Fachwissen weiter verwenden können. Da kam mir der Beschlägehandel recht.2001/2002 habe ich ein Fernstudium in Zürich gemacht und bin nun „Eidgenössisch diplomierter Beschlägefachmann“. Das klingt nicht nur gut, sondern war das Sprungbrett zu meiner jetzigen Tätigkeit.
Bis 2010 arbeitete ich nun beim Fehr. Ein halbes Jahr nachdem ich 2003 in St. Gallen angefangen habe, bekam ich die Aufgabe mich um die Generalvertretungen zu kümmern, welche wir für die Schweiz inne haben.

www.fehrag.ch

Jetzt wird’s richtig spannend

In den 6.5 Jahren wurde aus einer Generalvertretung vier. Für die Produkte der Firmen Knapp, GH Sihga und Eurotec. Wir fassen diese auf unserem Technikportal zusammen.

www.hsb.bfh.ch

Connecting Rößner

Seit Februar 2010 bin ich selbstständig.
Ich berate Holzbauer und Holzbauplaner bezüglich Holzverbindersysteme und Befestigungen. Des weiteren arbeite ich an der Lignum Holzbautabelle 2 mit.

www.connecting-roessner.ch

 

Dies ist die Plattform um mehr über mich und meine Passionen wie Arbeiten, Mopedfahren und Reisen zu erfahren.